Lachgassedierung

Lachgassedierung: Zahnbehandlung im Dämmerschlaf

Lachgas wird in der Dentalmedizin bereits seit 150 Jahren erfolgreich angewendet. Diese sichere und sehr effektive Beruhigungsmethode  ist für Angstpatienten bestens geeignet und ermöglicht einen schnelleren Einstieg in die Zahnbehandlung. Bohrgeräusche oder Druckempfinden bei Zahnreparaturen werden unter dem Einfluss von Lachgas kaum wahrgenommen. Wegen seiner leicht schmerzstillenden Wirkung führt das sogenannte Di-Stickstoff-Dioxid dazu, dass Einstiche von lokalen Betäubungsspritzen kaum gespürt werden. Die Zahnärzte der dental Praxis in Kaltenkirchen sind mit allen Narkosearten vertraut und bieten seit 1,5 Jahren auch die Sedierung mit Lachgas an.

Während der Behandlung atmet der Patient über eine Nasenmaske ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff ein. Er fühlt sich völlig entspannt und in einer Art Trance, bleibt aber im Gegensatz zur Vollnarkose jederzeit ansprechbar und hat die Kontrolle über das Geschehen. Nach der Behandlung ist der Patient innerhalb weniger Minuten wieder verkehrstüchtig und kann die Praxis ohne Begleitperson verlassen. Die Lachgassedierung empfiehlt sich für viele Behandlungsformen statt der Anästhesie mit Vollnarkose, wie zum Beispiel für die Extraktion von Weisheitszähnen. Auch bei größeren implantologischen Eingriffen im Implantatzentrum Kaltenkirchen von Dr. Sven Görrissen und Dr. Tobias Gottwald hat sich Lachgas bewährt. Der Patient muss nicht künstlich beatmet werden und der Erholungszeitraum nach der Operation ist wesentlich kürzer. Die Lachgassedierung ist eine sehr sichere Methode, die in den USA und in skandinavischen Ländern bereits weit verbreitet ist. Sie kommt für fast alle Patienten jeden Alters in Frage und ist weit preiswerter als eine Vollnarkose. Wenn Sie weitere Informationen zur Lachgassedierung wünschen, stehen die Behandler der dental Praxis gerne zu einem ersten Beratungsgespräch zur Verfügung. Zur Terminvereinbarung können Sie gerne anrufen (Tel. 04191/89589) oder direkt in der Königstraße 5a  in Kaltenkirchen  vorbeikommen.

Kategorie: Für Patienten
Schlagworte: