Erholung und Ruhe nach einer umfangreichen Zahnbehandlung im Implantatzentrum Kaltenkirchen finden Sie im Dreiklang Business & Spa Resort.

dental all at once: Direkt vom Behandlungsstuhl ins Hotelbett

dental Tagesklinik in Kaltenkirchen bietet besonderen Service: Vom Behandlungsstuhl ins Hotelbett

Trotz modernster Verfahren ist eine umfangreiche Zahnbehandlung immer noch ein belastender Eingriff, der oftmals viele Stunden dauern kann. Vom Behandlungsstuhl ins Hotelbett: Das bietet jetzt die dental Tagesklinik und die dental Praxis in Kaltenkirchen an. Im nahe gelegenen Dreiklang Business & Spa Resort können sich Patienten ausruhen und das wohltuende Ambiente genießen. Zimmervermittlung, Transferkosten und in Einzelfällen auch die Kosten für das Zimmer übernehmen die Implantologen Dr. Sven Görrissen und Dr. Tobias Gottwald.

Dieser besondere Service – bundesweit nur von wenigen anderen Dental-Einrichtungen angeboten – richtet sich vor allem an Patienten mit großem Sanierungsbedarf. Besonders ältere Patienten erhalten nach dem Eingriff sofort die gewünschte Ruhe und Erholung, die für den Heilungsprozess wichtig ist. Auch beruflich stark eingespannte Menschen, die erst am frühen Abend ihren Zahnarzt aufsuchen können, anschließend aber nicht mehr den Heimweg antreten möchten, profitieren von dieser neuen Kooperation. Das Dreiklang Business & Spa Resort liegt in Kaltenkirchen nur zwei Kilometer von der dental Tagesklinik und dental Praxis entfernt. Das familiär geführte Haus mit der hellen Fassade, den freundlich eingerichteten Zimmern und dem aufmerksamen Service bietet ideale Rahmenbedingungen für den gewünschten Wohlfühleffekt. Der Vorteil: Am nächsten Tag kann der Patient ohne lange Anfahrtszeiten die Nachsorge vornehmen lassen. „Wir organisieren auf Wunsch das Hotelzimmer, kümmern uns um das Taxi und übernehmen für unserer Patienten alle Kosten“, erklärt Implantologe Dr. Sven Görrissen.

Schleswig-Holsteins erste Tagesklinik für Implantologie und Parodontologie in Kaltenkirchen bietet das Konzept „all at once“ an – die Kooperation mit dem Landhotel ist jetzt die ideale Ergänzung für diese Idee: Viele Patienten, die aus Hamburg und Schleswig-Holstein kommen, wünschen sich aus Zeitgründen eine umfangreiche Komplettsanierung in der Qualitätspraxis. Sie können diese Behandlung über mehrere Stunden von der Implantation bis zur Wurzelbehandlung im „Dämmerschlaf“ mittels leichter Narkose genießen. Wer einzelne Zähne oder eine Prothese braucht, wacht nach der Narkose auf und ist nicht entzahnt, sondern hat Zähne, die er wie seine eigenen empfindet“, erklärt Implantologe Dr. Tobias Gottwald.

Die beiden Implantologen nutzen modernste 3-D-Technik für den Einsatz von Zahnimplantaten – und das dauert nur einen Tag und nicht mehrere Sitzungen. Der Patient lässt eine CT-Aufnahme beim Radiologen von seinem Kiefer machen  – die Daten fließen in eine 3-D-Planung ein und es entsteht der „virtuelle Kiefer“. Gemeinsam mit dem Patienten wird in einem Beratungsgespräch direkt am Bildschirm der Eingriff geplant. Das dreidimensionale Bild zeigt millimetergenau, an welchem Punkt die Titanschraube als Fundament für den Zahnersatz in den Kiefer optimal eingebohrt und mit dem Knochen verschraubt werden kann. Dr. Sven Görrissen und Dr. Tobias Gottwald fertigen mittels dieser präzisen Daten eine Bohrschablone an. Ein großer chirurgischer Eingriff entfällt somit, die Operation kann minimalinvasiv und schonend für den Patienten vorgenommen werden.

Kategorie: Für Patienten
Schlagworte: ,